Logo Schweiz-Tourismus.info

Zürich

KFZ Hauptort/Stadt Einwohnerzahl km² Amtsspache
ZH Zürich 1272600 1729 de

Zürichsee Der Kanton Zürich liegt im Nordosten der Schweiz. Der Kanton grenzt im Norden an den Kanton Schaffhausen und Deutschland, im Westen an den Kanton Aargau, im Süden an • die Kantone Zug und Schwyz, und im Osten an die Kantone Thurgau und St. Gallen.

• Landwirtschaftliche Nutzfläche: 43,4%
Wald/bestockte Flächen: 30,7%
• Siedlungsflächen: 20,1%
• Unproduktiv/Restfläche: 5,8%


Zürich erleben und geniessen


Als Erlebnismetropole am Wasser mit Sicht auf die schneebedeckten Alpen am Horizont bietet Zürich Downtown Switzerland den einzigartigen Mix: Über 50 Museen und mehr als 100 Galerien, internationale Labels und urbane Zürich-Marken, farbigstes und lebendigstes Nachtleben der Schweiz, See- und Flussbäder inmitten der Stadt sowie Wandern auf dem Uetliberg stehen auf dem Programm. Mit Zürich ist es wie mit einem Gourmet-Menü: Das Geheimnis ist die Qualität der Zutaten.

ZürichZürich liegt im Zentrum Europas und im Herzen der Schweiz am nördlichen Ende des Zürichsees. Das multikulturelle Ambiente und die Fülle von Freizeitangeboten locken Gäste aus aller Welt in die Region der kurzen Wege. Ob per Bahn, Flugzeug oder Privatfahrzeug: Zürich ist schnell und bequem erreichbar. Der internationale Flughafen Zürich ist mit 150 Destinationen direkt verbunden und 10 Bahnminuten vom Flughafen entfernt gilt der Hauptbahnhof Zürich im Stadtzentrum als europäischer Bahnknotenpunkt. 370'000 Menschen leben am Erlebnis-, Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort Zürich. Dank hochkarätiger Infrastruktur in natürlichem Umfeld wird hier studiert und geforscht. Zum Beispiel an der Eidgenössischen Technischen Hochschule ETH Zürich: 1855 von Gottfried Semper erbaut, ist die ETH Zürich heute mit 21 Nobelpreisträgern verbunden.

Über 50 Museen und mehr als 100 Galerien


Typisch für Zürich ist die Galeriendichte: An der Kunstmeile Rämistrasse befinden sich Galerien wenige Schritte voneinander entfernt - im ehemaligen Löwenbräu Areal sogar Tür an Tür. Nebst renommierten Galerien haben auch die Auktionshäuser Christie's und Sotheby's Niederlassungen in Zürich, einer der führenden Kunsthandelsstädte der Welt. Alleine die Stadt bietet über 50 Museen, von denensich rund 14 der Kunst widmen: Im Kunsthaus Zürich, dem Museum für bildende Kunst, findet man eine bedeutende Sammlung von Gemälden, Skulpturen, Fotos und Videos.

Zürich KunsthausAusserdem bietet das Kunsthaus eine umfassendeSammlung von Werken Alberto Giacomettis. Ein weiterer Höhepunkt ist das Museum Rietberg als eines deinternational führenden Zentren für aussereuropäische Kunst. Und wenige Schritte vom Hauptbahnhof Zürich entfernt beherbergt das Schweizerische Landesmuseum - ein über 100-jähriges schlossartiges Gebäude - die grösste kulturgeschichtliche Sammlung des Landes. Kunst wird in Zürich auch ausserhalb vonMuseen und Galerien gelebt: sei es mit der Giacometti- Halle in der Polizei-Hauptwache, den Chorfenstern von MarcChagall in der Fraumünster- Kirche oder der Heureka von Jean Tinguely am Zürichsee unter freiem Himmel.

20 Bahnminuten vor den Toren Zürichs hat sich die Kulturstadt Winterthur mit dem Fotomuseum Winterthur und der Schweizerischen Stiftung für Fotografie als Europas grösstes Kompetenzzentrum für Fotografie einen Namen gemacht. Hier befinden sich ausserdem das Museum Oskar Reinhart mit 500 Bildern grosser Künstlern und das Technorama, einziges Science Center der Schweiz. Und in der Stadt Zug, 22 Bahnminuten von Zürich entfernt, verwandeln die Lichtinstallation des Künstlers James Turrell das Bahnhofgebäude mit Einbruch der Dämmerung in ein schwebendes Leuchtobjekt.

Bahnhofstrassen-Juwelen oder urbane Zürich-Labels?


Zürich BahnhofAus dem Stadtbefestigungsgraben entstand vor 150 Jahren die wohl berühmteste Bahnhofstrasse der Welt: Zürichs Shoppingmeile. Sie hat zum Ruf Zürichs als Shopping-Eldorado beigetragen und ist die erste Adresse für internationale Modelabels, Schmuck und Uhren. Aber noch längst nicht die letzte für urbane Zürich-Labels: Ob in Zürich-West oder im Quartier Aussersihl - Zürich-Labels findet man oft, wo man sie gar nicht erwartet.

Sie erobern die Herzen von Trendbewussten und sorgen international für Furore, wie zum Beispieldas Kultlabel Freitag mit seinen Taschen und Accessoires. Kontraste dazu sind die Schipfe mit ihren lieblichen Handwerksateliers sowie die Flaniermeilen des Nieder- und Oberdorfs: In malerischer Altstadtkulisse trifft man hier auf Trendshops, Antiquitäten, Antiquariate, Buchhandlungen und Märkte.Zu später Stunde und am Wochenende wird man sowohl am Flughafen als auch im Hauptbahnhof Zürich fündig: ob Mode oder Souvenirs, ob Köstlichkeiten für den Gaumen oder Kostbarkeiten fürs Handgelenk.

Nachtleben: Alternativ und Lifestyle nebeneinander


Zürich BarZürich hat die höchste Clubdichte der Schweiz - hier kommt man nie zu spät an. Von der House-Party im legendären Kaufleuten über das Beste aus den 80ern im Mascotte bis zur Gay-Party in der Labor-Bar: ab 23.00 Uhr gehen die Partys los und dauern bis in die frühen Morgenstunden. Die Sperrstunde kennt man hier nicht. Im Sommer findet das Nachtleben nicht nur in Clubs, sondern ebenso unter freiem Himmel statt: Wo man tagsüber badet und relaxt, wird nachts geflirtet und getanzt. Die Clubs im Trendquartier Zürich-West haben Zürich zur europäischen Partymetropole gemacht: Hier ist das Trendlokal vis à vis von der lternativkneipe, basierend auf dem Alten entsteht immer wieder Neues. Und vor den Toren Zürichs bietet das Grand Casino Baden die höchsten Gewinnsummen Europas.

Industrie-Quartiere neu belebt: Zürich-West, Sihlcity


Es entstehen laufend neue Bars, Clubs und Restaurants. Das ehemalige Industrie-Viertel Zürich-West hat sich zum Trendquartier entwickelt. Viele Fabrikhallen wie die Giesserei oder das Areal der ehemaligen Bierbrauerei Löwenbräu zeugen vom Zeitalter der Industrie. Diese stehen jedoch nicht leer - vielmehr haben sich Kreative den Raum zu nutzen gemacht und ihn mit neuem Leben gefüllt. Auf dem Gelände der ehemaligen Sihl-Papierfabrik hat im Frühjahr 2007 der neue Stadtteil Sihlcity eröffnet: Gäste erwartet auf 100'000 Quadratmeter Shopping-Freuden, kulinarische Genüsse, Ausgang und Kultur, Fitness und Wellness sowie Übernachtungsmöglichkeiten am Fusse des Uetlibergs.

Kreative Gastroszene


Zürich NachtlebenKreative Ideen werden in der Zürcher Gastroszene kurzerhand umgesetzt. Dabei ist die gesamte kulinarische Welt in Zürich zu Hause. Jedes Quartier hat seine eigenen Gastro- Highlights: sei es die Weinschenke im Altstadtkeller, Zürcher Geschnetzeltes in einem Zunfthaus, Trendgastronomie hinter alten Fabrikmauern, Erlebnisgastronomie hoch über den Dächern Zürichs oder Gourmet im Grünen. Unter einem echten Picasso oder Miró speist man in der legendären Kronenhalle, die sich kaum ein Hollywood-Star entgehen lässt.

Die beste Bratwurst der Stadt hingegen geniesst man im Vorderen Sternen. Gastrogeschichte geschrieben haben unter anderem das Hiltl als ältestes vegetarisches Restaurant Europas, das Tibits als weltweit erster vegetarischer Take Away oder aber die Blinde Kuh, als weltweit erstes von blinden Menschen geführtes Restaurant im Dunkeln.

Ebenso zahlreich wie vielfältig sind die Gastlokale in Zürich vertreten: Pro 180 Einwohnende gibt es ein Restaurant. Rund ein Viertel erweitert die Sitzgelegenheiten in den warmen Mo naten unter freiem Himmel: ob im Garten, im Innenhof, direkt am Quai oder abends auch in den Fluss- und Seebädern.

Bühnen-Spektakel: Opern, Ballett, Theater


Zürich OperDas kulturelle Angebot Zürichs ist breit gefächert. International bekannt ist das Opernhaus als eines der führenden Häuser Europas, das sowohl in Sachen Opern als auch Ballett mit Starbesetzung brilliert. Die Tonhalle zählt bezüglich Akustik zu den besten Konzertsälen der Welt. Und im Schauspielhaus, der grössten Sprechbühne der Schweiz, wird auf höchstem Niveau Theater gespielt. In den historischen Schiffbauhallen im Trendquartier Zürich-West ist in einem raffinierten Zusammenspiel von Alt und Neu ein Kulturzentrum entstanden: mit Theatersälen, Restaurant, Turm-Bar und Jazzclub. Nicht zu vergessen sind die zahlreichen Kleintheater, die das Publikum verzaubern.

Feste feiern: vom Sechseläuten zur Street Parade


Reiter in historischen Gewändern, ein traditioneller Umzug und die grosse Hoffnung auf einen guten Sommer prägen die Stimmung am wohl traditionellsten Zürcher Fest: dem Sechseläuten, Frühlingsfest der Zünfte im April. Je schneller dem symbolischen Schneemann "Böögg" über dem Feuer der Kopf explodiert, desto besser soll der Sommer werden, so glauben die Zürcherinnen und Zürcher. Ganz Street-Paradeanders an der Street Parade: An einer der grössten House und Techno Partys der Welt tanzen hunderttausende Menschen farbenfroh, schrill und unermüdlich, in der Regel bei Temperaturen wie am Mittelmeer.

Blättert man im Festivalkalender weiter, findet man für jeden Geschmack das Richtige. Zu den Höhepunkten gehören die Zürcher Festspiele im Juni und Juli - eine einzigartige Kombination von Oper, Konzert, Schauspiel, Tanz und freiem Theater. Und mit dem Theater Spektakel im September - eines der wichtigsten europäischen Festivals für zeitgenössische Formen der darstellenden Künste - zeigt sich die Open-Air-Saison nochmals von der schönsten Seite.

Sommer, Sonnenschein und Wasserkult


Im Sommer pulsiert das Leben in Zürich an den Uferpromenaden des Zürichsees und der Zürcher Flüsse, wo Strassenkünstler und Partygänger ebenso der Sonne frönen wie Geschäftsleute. Mit 25 Bädern - davon 18 See-, Fluss- und Freibädern - hat Zürich die höchste Bäderdichte der Welt. Die Badeanlagen haben sich in den letzten Jahren zu Freizeitzentren entwickelt. Tagsüber relaxt man am, im und auf dem Wasser und nach der Dämmerung verwandeln sich die Badeanlagen in Bars und Lounges mit abwechslungsreichem Kultur programm: von Lesungen über Theater Sport und Poetry Slam bis zu Konzerten. Sie sind
Zürichs ultimative Treffpunkte in lauen Sommernächten. Während in Zürcher Flüssen und Seen eines der saubersten Wasser der Welt fliesst, sprudelt Trinkwasser aus Zürcher Brunnen: Wird man hier durstig, kann man sich einfach am nächsten Brunnen erfrischen. Dieser kann nie weit sein, denn mit rund 1'200 Brunnen ist Zürich eine der brunnenreichsten Städte der Welt.

Vor den Toren Zürichs bietet die Bäderstadt Baden mit ihrer pittoresken Altstadt die mineralienreichsten Thermalquellen der Schweiz. Nur eine Fahrstunde von Zürich entfernt erlebt man am Rheinfall, dem mächtigsten Wasserfall Europas, spektakuläres Naturschauspiel. Und ob bei Sonne oder Regen bietet das Alpamare als grösster gedeckter Wasserpark Europas puren Wasser-Spass.

Natur um die Ecke


Von überall in der Stadt ist man in spätestens 10 Minuten im Wald. Grillplätze, Lehrpfade und Zürich SeeWanderwege führen zu Seen und Flüssen, durch Wälder, über Hügel sowie Täler und lassen die Herzen von Naturfreunden höher schlagen. Der Zürichsee, der in die Stadt hineinreicht, lädt zu ein- bis siebenstündigen Schifffahrten ein, die je nach Route an romantischen Dörfern vorbei bis in die Hafenstadt Rapperswil hinein führen. Mit dem Chinagarten am Zürichhorn schenkte Kunming Zürich inen der bedeutendsten chinesischen Gärten ausserhalb Chinas: als Dankeschön für die Unterstützung Zürichs beim Ausbau der Kunminger Trinkwasserversorgung.

Einheimischen Tieren wie Rehen, Eichhörnchen, Hasen, Spechten, Uhus und Füchsen kann man beispielsweise im Sihlwald begegnen. Ganz anders in der Masoala Regenwaldhalle des Zoos Zürich: Hier trifft man selbst im tiefen Winter auf Tropenklima mit exotischen Tieren und Pflanzen. Insgesamt beherbergt der Zoo Zürich rund 4'000 Tiere aus der ganzen Welt. Und in Knies Kinderzoo in Rapperswil kann man Zirkustiere füttern, reiten und iershows erleben. Bei klarer Sicht sind auch Schnee und ewiges Eis in Zürich zum Greifen nah - nach kurzer Fahrzeit kann man es zum Beispiel auf dem Titlis berühren. Ab Zürich können die Schweizer Top-Ziele bequem als Kurz- oder Tagestour gebucht werden. So erlebt man die Kombination der Schweizer Sehenswürdigkeiten während des Tages und das breite Angebot von Kultur, Gastronomie und Nachtleben nach der Rückkehr in Zürich. Bereits Goethe und Mozart haben Zürich als Tor zu den Alpen genossen.

Text- und Bildmaterial mit freundlicher Unterstützung der:
Zürich Tourismus


Reiseziele und Adressen

Über unsere Komfortsuche finden Sie: Tourist-Informationen, Hotels, Unterkünfte, Theater, Museen, Freizeitparks und Spass- & Erlebnisziele.