Logo Schweiz-Tourismus.info

Appenzell Innerrhoden

KFZ Hauptort/Stadt Einwohnerzahl km² Amtsspache
AI Appenzell 15200 173 de

Innerrhoden Appenzell Der Kanton Appenzell Innerrhoden hat die niedrigste Einwohnerzahl und die zweitkleinste Fläche der Schweiz. Der Kanton AI grenzt an den Kanton Appenzell Ausserrhoden und ist im übrigen vom Kanton St. Gallen umgeben.

• Landwirtschaftliche Nutzfläche: 55,7%
• Wald/bestockte Flächen: 31,8%
• Siedlungsflächen: 4,1%
• Unproduktiv/Restfläche: 8,4%

Offizielle Webseite:
www.ai.ch

Im Appenzellerland werden Bräuche noch bewahrt


InnerrhodenAm Leben der Appenzeller, das zu einem guten Teil dem Rhythmus der Jahreszeiten und den Phasen des Mondes folgt, kann auch der Gast teilhaben. Er ist eingeladen, die alten Bräuche zu bestaunen, die hier noch mit grosser Selbstverständlichkeit gelebt werden. Sei es bei den berühmten "Silvesterchläusen", die mit aufwändigen Maskenaufbauten am 31. Dezember und am 13. Januar in Urnäsch und anderswo durch verschneite Örtchen ziehen. Sei es bei der "Landsgemeinde" in Appenzell am letzten Sonntag im April, die nur noch in zwei Schweizer Kantonen nach altem Brauch mit Handabstimmung abgehalten wird. Oder sei es bei den prachtvollen Alpzügen, den Viehschauen und den "Alpstobeten" - den sommerlichen Älplerfesten.

Lebendige handwerkliche Tradition


SchaukaesereiDoch nicht nur reiches Brauchtum, auch handwerkliche Traditionen sind im Appenzellerland lebendig. In der Werkstattgalerie von Dölf Mettler im malerischen Städtchen Appenzell entstehen unter den Augen der Besucher haarfein gemalte Ölbilder von Alpzügen, wie sie schon vor 200 Jahren von Bauern in Auftrag gegeben wurden.

Ein paar Strassen weiter steht das Haus von Hampi Fässler, der wie sein Vater schon als Sattler das Ledergeschirr für die Senntumsschellen oder auch die reich mit metallenen Verzierungen versehenen Trachtenhosenträger herstellt. Im Museum in Appenzell kommt man nicht nur bei den wöchentlichen Vorführungen dem Stickereihandwerk auf die Spur, in den Schaukäsereien in Stein und auf der Schwägalp schaut man dem Käser ins "Chääsechessi", wo der bekannte Appenzeller Käse hergestellt wird. Doch niemand sei überrascht, wenn ihm beim Besuch eines Handwerkers, bei der Museumsführung oder bei einem Bauern die eine oder andere schlagfertige Replik serviert wird: Die Appenzeller sind berühmt für ihren trockenen Humor.

Appenzell, Gais und andere hübsche Orte


AppenzellNach einer abwechslungsreichen Wanderung kann man den Tag gemütlich in einem der hübschen Appenzeller Orte ausklingen lassen. In der malerischen Altstadt von Appenzell - dem Hauptort des Kantons Appenzell-Innerrhoden - zieren ornamentale Malereien des Künstlers Johannes Hugentobler aus den dreissiger Jahren die schmucken, getäfelten Holzfassaden der Häuser. Nur wenige Kilometer entfernt liegt das Örtchen Gais, das für sein vorbildlich erhaltenes historisches Ortsbild mit dem Schweizer Wakker-Preis ausgezeichnet wurde.

"Gsondes" Appenzellerland


Ein Bad in der Molke gefällig? Sie belebt, entschlackt und ist auch sonst sehr bekömmlich. Ebenso wie das heilende Mineralwasser aus der Quelle in Gonten, drei Kilometer oberhalb des Kantonshauptortes Appenzell. Das natriumarme Wasser enthält viel Eisen und andere wichtige Mineralien - ein echter Jungbrunnen für Körper und Geist. Seit mehr als 200 Jahren, lange bevor Wellness zum Dauertrend wurde, suchten namhafte Gäste Erholung und Genesung an tosenden Wasserfällen, in Moorbädern oder ganz schlicht in der guten Luft im Appenzellerland. Der Luftkurort Heiden mit weitem Blick über den Bodensee gelegen, erlangte sogar Weltruf. Neben den "Klassikern" bietet das Appenzellerland heute auch fernöstliche Angebote wie Ayurveda, TaiChi und Chi Gong-Schönheitswochen für Erholungssuchende.

Kultur-Schauplatz Appenzellerland


InnerrhodenHautle gegen Liner, Forrer gegen Laciga, Enzler gegen Rohner - Kontraste werden sicht- und hörbar. Ob naiv gemalte Kühe oder impressionistische Natur, «Hoselupf» oder «poke shot», ob burleske Gesten oder listige Witze, alle Gemüter werden erwachen und freudig in den blauen Himmel lachen. Die Kulturszene lebt - im Appenzellerland.

«Alpstobete», alter Silvester oder Allerheiligen - der Kalender bestimmt den Rhythmus des kulturellen Lebens auf jenem kleinen Flecken Erde, das zum wohl reichsten an Traditionen und Bräuchen weltweit zählt. Malerei, Musik oder Sprache sind Künste, die während Jahrhunderten gehegt und gepflegt wurden - und auch heute noch Teil des Alltags jedes Bauern oder Dörflers sind. Die Überschaubarkeit des Territoriums führt dazu, dass hier ein Volk von schnellen Denkern und couragierten Künstlern ein inspirierendes Laboratorium für Innovationen vorfindet.

Appenzellerland für bewegliche Naturelle


AppenzellZuoberst thront der Säntis, dicht gefolgt vom Altmann und Hohen Kasten. Die klingenden Namen weisen den Weg. Das kleine Appenzellerland will hoch hinaus. Wanderer erklimmen felsige Giganten mit sportlichem Eifer. Im Talgrunde spazieren Schlemmer und Naturfreunde über Stock und Stein, auf grünen Matten, durch Feld und Wald, auf literarischen Pfaden bei Herisau. Kein Auge bleibt trocken auf dem Witzweg. Alle Wege führen ins Appenzellerland.

In früheren Tagen soll ein Riese mit einem Sack voller Häuschen auf seinem Rücken über den Alpstein gestiegen sein und dabei prompt an der Spitze des Säntis ein Loch in seinen Sack gerissen haben. Ein Häuschen hier, ein Häuschen da purzelten heraus. Der Riese bemerkte, wie luftig sein Gepäck geworden war und schaute zurück. Die Anmut seiner unfreiwilligen Raumplanung bewog ihn, es dabei zu belassen.

AppenzellWeltbekannt sind die Bilder mit den tief grünen Grashügeln zwischen sanft aufsteigenden Nebelwolken, die den starken Sonnenstrahlen im Morgengrauen nicht widerstehen können. Sie verschafften Fuchs, Gantenbein, Hautle und anderen bekannten Fotografen und Malern zu grossem Ruhm. In der Ferne erklingt das Bellen des «Blässes», des weltweit begehrten Appenzeller Hundes. Er wohnt wie viele seiner Artgenossen auf einem der zahlreichen stattlichen Höfe, die auf ebenso vielen Hügeln thronen.

Text- und Bildmaterial mit freundlicher Unterstützung des: Appenzellerland Tourismus

Reiseziele und Adressen

Über unsere Komfortsuche finden Sie: Tourist-Informationen, Hotels, Unterkünfte, Theater, Museen, Freizeitparks und Spass- & Erlebnisziele.